Online Geld verdienen mit gebrauchten Sachen

Ich bin zwar dafür, dass du sich an solides Internetmarketing hältst, um online Geld zu verdienen aber manchmal fehlt es schlicht und einfach am Kapital. In diesem Fall musst du eben tun, was nötig ist. Um dir zunächst ein kleines finanzielles Polster anzulegen, mit dem du die Kosten für Hosting und Newsletter für das erste Jahr abdecken kannst, hast du die Möglichkeit, gebrauchte Sachen im Netz zu verkaufen.

 

Online Geld verdienen auf Ebay und Amazon

Auf Ebay und Amazon kannst du so ziemlich alles verkaufen, was noch gut erhalten ist. Sogar Spielzeug und Sportausrüstung. Damit wirst du sicher nicht reich aber um ehrlich zu sein, reichen schon 200€, um zumindest die Kosten für Webseite und Email-Liste für das erste Jahr abzudecken. Dann musst du noch die Kosten für die Gewerbeanmeldung einplanen. Und falls du deine Buchführung auslagern willst, sind das nochmal so ungefähr 50€ im Monat.

Anzeige

Du siehst also, günstiger als mit deinem eigenen Online Business kannst du nicht in die Geschäftswelt einsteigen. Und falls du komplett pleite bist, kann der Verkauf von gebrauchten Sachen dir das nötige Kleingeld verschaffen, um im Internet durchzustarten. Hast du noch alte Münzen oder antike Möbel, kannst du diese auch im Netz zu Geld machen. Denke immer daran, dass dir niemand etwas schenken wird. Wenn du Erfolg willst, musst du ihn dir erarbeiten. Du musst dich in die Lage versetzen, erfolgreich zu sein. Und der Verkauf gebrauchter Sachen über Ebay und Amazon, um dir ein kleines finanzielles Polster anzulegen, kann dabei der Startschuss für dich sein.

 

Online Geld verdienen durch Direktankauf

Dann gibt es noch die Unternehmen, die Hardware, Software, Bücher, Musik und Filme direkt von dir ankaufen. Das ist natürlich sehr bequem für dich. Eine der nutzerfreundlichsten Lösungen bietet hier Rebuy. Dort kannst du so ziemlich alles verkaufen, was du nicht mehr brauchst und du bekommst selbst für alte Bücher, die in gutem Zustand sind, noch ein paar Euro.