Online Geld verdienen als Handwerker

Auch traditionelle Handwerksberufe können von der hohen Reichweite und der logistischen Vereinfachung im Internet profitieren. Als Handwerker kannst du im Internet neue Kunden erreichen und damit mehr Geld verdienen. Gerade wenn du deinen Beruf im Umkreis einer größeren Stadt ausführst, ist das Internet eine wahre Geheimwaffe zur Neukundengewinnung. In diesem Beitrag erkläre ich dir, wie du als Handwerker im Netz Geld verdienen kannst.

 

Online Geld verdienen durch lokale Suchmaschinenoptimierung

Unter Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, versteht man die optimale Strukturierung und Aufbereitung der eigenen Website für Suchmaschinen wie Google und Bing. Damit kann man von den richtigen Leuten für die richtigen Suchbegriffe gefunden werden. Ein besonderes Augenmerk ist hier auf local SEO, also auf die lokale Suchmaschinenoptimierung zu legen. Betreibst du zum Beispiel eine Firma für Garten – und Landschaftsbau in Berlin, willst du von Berlinern gefunden werden.

Die Adresse deiner Webseite sollte dementsprechend die Keywords deines Angebots und deiner Stadt beinhalten. Zum Beispiel gärtner-berlin.de oder unsere-gärtnerei.berlin oder etwas in dieser Art. Dann erstellst du eine ausführliche Startseite mit Text, Bildern und Videos, auf der du beschreibst, was deine Leistungen sind und wo genau sich dein Geschäft befindet. Danach erstellst du jeden Tag einen kleinen Artikel mit Tipps und Tricks zum Thema Garten – und Landschaftsbau, benutzt ab und an das Wort Berlin in den Beiträgen und verlinkst jeden der Artikel zurück auf die Startseite. Nach 3 bis 6 Monaten wirst du dann sehen, wie deine Seite in den Suchmaschinen für die relevanten Begriffe nach oben klettert, was zu einer automatischen Neukundengewinnung für dein Geschäft führt.

Anzeige

 

Online Geld verdienen durch lokale Suchmaschinenwerbung

Dauert dir der organische Ansatz zu lange oder möchtest du ihn ergänzen, kannst du auch Werbung direkt in den Suchmaschinen buchen. Dazu brauchst du natürlich auch eine gute Website, die deine Leistung und deinen Standort angibt. Dann wählst du die Suchbegriffe, für die du gefunden werden möchtest und gibst an, dass deine Werbeanzeigen nur Menschen aus deinem Umkreis angezeigt werden sollen.

Auf ähnliche Weise klappt das auch mit Facebook – Werbung. Wichtig bei bezahlter Werbung ist, dass die Seite, auf die der Kunde durch die Werbeanzeigen geleitet wird, absolut aussagekräftig – und perfekt auf die Zielgruppe zugeschnitten ist.

Um die potentiellen Kunden, die deine Seite besuchen aber noch nicht bereit sind, deine Dienstleistung zu buchen, nicht zu verlieren, könntest du zum Beispiel auch ein kostenloses Ebook oder einen Videokurs mit Tipps rund um deinen Beruf anbieten, das sie bekommen, wenn sie sich in deine Email-Liste eintragen. Auf diese Art kannst du die Interessenten immer wieder erreichen und du kannst gleichzeitig zeigen, dass du dich auskennst und ein Experte in deinem Beruf bist.

Möchtest du eine ordentliche Website erstellen, ohne viel Geld dafür auszugeben, kannst du ganz einfach Jimdo nutzen.